Publikationen

    Buchcover_federica-Peters
  • Federica Peters 2017: NAPORUNA KAWSANKAPA NAN CAMINO PARA VIVIR. Quito - Ecuador. ISBN 978-9942-28-845-5


  • Buchpräsentation
    pfeil facebook

     

     

     

     

    Buch Federica Peters
  • Federica Peters 2016: CUENTOS SALVAJES en tiempos civilizados - desde el Bajo Napo Ecuatoriano. Anne Stickel - Ilustración; Impresión Artes Gráficas Silva. Quito - Ecuador. Derecho de Autor N° 049540; ISBN 978-9942-14-798-1

    "Cuentos Salvajes - Geschichten aus der Wildnis" ist eine Fabelsammlung, in der sich die Tiere des Urwaldes mit der Wildnis der aktuellen Globalisierung auseinandersetzen. Mit Gemeinschaftssinn und traditioneller Weisheit müssen sie mit den Giganten umgehen lernen, die ihr Land und ihre Kultur ausbeuten bis auf den letzten Tropfen des schwarzen Goldes. Die Geschichten verknüpfen aktuelle Geschehnisse mit der tranditionellen Erzählweise der Naporuna. Jede Geschichte hat einen historischen Kern, der im Anhang zusammengefasst ist. Für die wunderbaren Illustration danke ich meiner Kollegin Anne Stickel.

    Eine kleine Kostprobe [pdf]

  • Bilder zur Buchvorstellung

 

  • Federica Peters 2015: INCHIPILA Y SUS PANAS EN EL MUNDO MILENARIO - El Derecho a la Educación en el Bajo Napo – Orellana. In el Libro “LOS DERECHOS DE CADA DIA” . PUBLICACIÓN (HERAUSGEBER): COMITÉ DE DERECHOS HUMANOS DE ORELLANA. Francisco de Orellana, Noviembre, 2015. Con el apoyo de (Mit finanzieller Unterstützung von): Acnur (UNHCR); Gobierno de Navarra (Regierung Navarra - Spanien); Ayuntamiento de Pamplona (Stadtverwaltung Pamplona - Spanien); ISBN: 978-9978-319-37-6. link[pdf] download
  •  

  • Federica Peters 2014: Kleine Schnittmenge - Das, was ich sage, wird vom Gegenüber nicht immer so verstanden, wie ich meine. Gerade zwischen verschiedenen Kulturen verlangt diese Tatsache besondere Beachtung. Ein Erfahrungsbericht. Zeitschrift Wendekreis 6_2014.
  •  

  • Federica Peters 2014: Wünsche wie der Erdölarbeiter von nebenan. Interview mit der AGEH darüber, was in dieser Situation "Gutes Leben" bedeutet und wie man durch Verbesserung der Bildungsstandards diesem Ziel näher kommen kann. ... mehr hier
  •  

  • Federica Peters 2008: Das Labor - oder - Der bittere Geschmack des Friedens - Grundlegend verschiedene Referenzrahmen zum Frieden in West Nil – Uganda; Masterarbeit zur „Kultur und Gesellschaft Afrikas“ Fachrichtung Entwicklungssoziologie; Universität Bayreuth,
  •  

  • Federica Peters 2008: Den eigenen Tod überleben - Spiritualität als gegenseitige Herausforderung in Personaleinsätzen. Ein Fallbeispiel aus dem Umfeld der afroecuadorianischen Kultur im Mira-Chotatal, Ecuador. In: Anne-Marie Holenstein (Hrsg.): Reader 1 - Entwicklung und Religion, Bern: DEZA
  •  

  • Federica Peters 2006: In Gemeinschaftsarbeit mit Tutores del Instituto de Formación Afroecuatoriana: Semana afroecuatoriana en las escuelas de las comunidades de Carchi e Imbabura (Afroecuadorianische Woche – vgl. Wettbewerb 2005) in: Universidad Politécnica Salesiana y PROEIB-Andes: “Historias desde el aula – Compilación de textos enviados al Concurso de Sistematización de Experiencias en Educación Intercultural Bilingüe y Etno Educación”, Quito: Ediciones Abya-Yala 2006, ISBN 10: 9978-22-620-6, (Spanisch)
  •  

  • Federica Peters 2006: Ojos Azules – Ojos Negros (Blaue Augen – Schwarze Augen) - Leben in den Afrogemeinden des ecuadorianischen Berglandes; 2. erweiterte und überarbeitete Auflage (auf Spanisch), Nuevo Rocafuerte/Quito
  •  

  • Federica Peters 2005: Sobre-Vivir a la propia Muerte; Edición Abya Yala Quito 2005. [zu Spiritualität und Geschichte der AfroecuatorianerInnen des Berglandes]
  •  

  • Federica Peters 2005: Semana Afroecuatoriana; Schulmaterial, Gewinner des 1. Preises im Wettbewerb Etno-educación der Dirección Nacional de Educación Intercultural y Bilingüe (Teil des Kultur- und Erziehungsministerium) und der Universidad Salesiana Quito
  •  

  • Federica Peters 2000: Blaue Augen – Schwarze Augen,  Begegnung in Ecuador; Aachen

Rundbriefe/ Archiv

Aufsätze zum Projekt Aromakakao finden Sie hier